TAGESSPIEGEL GENUSS – BLIND DATE

This post is also available in: English

Ein vertrauensvoller Abend mit Bernd Matthies und Ulrich Amling

Dieser Abend ist ein absolutes Phänomen: Seitdem wir ihn veranstalten, war er noch nie nicht ausgebucht, bisher waren alle Veranstaltungsräume immer bis auf den letzten Platz belegt obwohl keiner der Gäste zum Zeitpunkt des check-ins wusste, welche Köchinnen und Köche und welche Winzerinnen und Winzer diesen Abend gestalten werden. Das zeigt, wie groß das Vertrauen in den Tagesspiegel und vor allem in Restaurantkritiker-Legende Bernd Matthies ist. Er ist seit 1983 Redakteur bei der Tageszeitung und hat in dieser Zeit die Berliner Restaurantlandschaft begleitet und für so manchen Hype gesorgt.

Er war es, der mit als erster über das Restaurant Horvath schrieb, Sebastian Frank sein außergewöhnliches Talent attestierte und so dafür sorgte, dass man in dem Restaurant über Monate hinweg keinen Platz mehr bekam. 2018 wurde Bernd Matthies für seine Arbeit vom eat! berlin Team als „Förderer der Genusskultur“ ausgezeichnet.

Ihm zur Seite steht Ulrich Amling. Er ist als verantwortlicher Redakteur beim Tagesspiegel für Kultur zuständig, entdeckte aber auch schnell eine große Leidenschaft für Wein. Heute verfasst er zudem auch Restaurantkritiken. Er ist also ebenso prädestiniert den Abend zu gestalten und natürlich auch zu moderieren.
Nun zu den Facts: es gibt keine. Vertrauen Sie also weiter, wir verraten nichts … es ist und bleibt ein blind date. Die Location dürfen wir aber schon bekannt geben: in alter Tradition wird der Abend im Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen stattfinden.

  • Sa. 5.11.
  • Mehrgängiges Menü mit Weinbegleitung
  • Schmelzwerk in den Sarotti-Höfen
  • Mehringdamm 55 | 10961 Berlin
  • Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr
  • 139,-

eat! Berlin
eat! Berlin