Frau Luna

This post is also available in: English

Ausschnitt aus der Operette Frau Luna © Barbara Braun
Ausschnitt aus der Operette Frau Luna © Barbara Braun

Berliner Operette mit kulinarischen Höhepunkten

Das macht die Berliner Luft, Luft, Luft …“ – sehen Sie, und schon können Sie mitsingen. Und wir sind mittendrin in „Frau Luna“, der berühmten Operette des Berliner Komponisten Paul Lincke. Zu den schmissigen Melodien nehme man ein charmantes Zirkuszelt im Tiergarten, eine fantastische Schauspielertruppe und einige hervorragende Köche: Das perfekte Rezept für einen musikalisch-kulinarischen Abend bei der eat! berlin.

Das Tipi am Kanzleramt hebt ab in den Berliner Operettenhimmel und fünf Spitzenköche aus der Hauptstadt bereiten passend zu der Zeit um 1900 klassische Gerichte aus der Berlin-Brandenburgischen Küche zu.

Zum Empfang kümmert sich Florian Glauert (2 Hauben) vom DUKE im ELLINGTON HOTEL um Häppchen vorneweg, dann kommt der erste Gang von Alexander Koppe (2 Hauben) vom Sternerestaurant Skykitchen. Als Zwischengang zeigt Sternekoch Alexander Dressel (2 Hauben) vom  Potsdamer Restaurant Friedrich Wilhelm, wie Brandenburger Küche schmeckt, zum Hauptgang serviert Berlins bekanntester 2-Sternekoch Tim Raue (4 Hauben) seine berühmten Königsberger Klopse.

Dann beginnt die Vorstellung von Frau Luna mit dem pfiffigen Urberliner Fritz Steppke, der den Traum hat, zum Mond zu fliegen. Mit Hilfe seiner Freunde Pannecke und Lämmermeier baut er einen Stratosphären-Expressballon. Sie schaffen es tatsächlich, auf dem Erdtrabanten zu landen, wo Frau Luna und ihr Hofstaat fröhlich-frivole Feste mit Mars und Venus, die gerade zu Besuch sind, feiern. Die Mondharmoniker spielen zum Tanz auf, die Mondelfen lassen sich nicht zwei Mal bitten und die Herzen verwirren sich – irgendwann hören wir dann „Schenk mir doch ein kleines bisschen Liebe“ und ahnen: Ob droben auf dem Mond oder drunten in Berlin, es dreht sich doch alles nur um das eine.

Mit Unterstützung der GASAG und der LOTTO-Stiftung Berlin feierte die Berlin-Operette in der Inszenierung von Bernd Mottl 2016 umjubelte Premiere und freut sich ab 11. Januar 2018 auf die erste
Wiederaufnahme.

Allein die Besetzung mit schillernden Stars der Bar jeder Vernunft-Familie sorgt für ein euphorisches Berlingefühl: Die Geschwister Pfister, Cora Frost, Ades Zabel, Sharon Brauner und die Herren Pigor & Eichhorn, dazu befreundete Schauspieler wie Katharina Thalbach oder Gustav Peter Wöhler.

In der Pause wird dann das Dessert serviert, bevor der Mondausflug in die zweite Hälfte geht. Welche delikate Überraschung die unglaubliche Sabrina Schanz, die Chef-Pâtissière des Ritz-Carlton, dabei auf die Teller zaubern wird, ist noch ein Geheimnis, aber wir vermuten einfach, auch da drin ist „Berliner Luft, Luft, Luft …“

  • So. 25.2.
  • Amusebouche und 4-Gänge Menü mit Weinbegleitung zur Operette
  • Tipi am Kanzleramt
  • Große Querallee | 10557 Berlin
  • Einlass: 16.30 Uhr | Beginn: 17.30 Uhr
  • 139,-
  • Per Mail buchbar: tickets@tipi-am-kanzleramt.de
  • Telefonisch buchbar: +49 (0)30 3906 6550
  • Vor Ort: Mo-Fr: 12.00-18.30 Uhr
    Sa, So und Feiertag: 15.00-17.30 Uhr

eat! Berlin
eat! Berlin