Der Trüffelo @ Fabrik 23

Grüffelo und Massimo Ferradino

Drei Länder, drei Stationen und der Trüffel

Kaum ein Kind, das nach 1999 geboren ist, wurde nicht vom wunderbaren Fabelwesen Grüffelo von der britischen Autorin Julia Donaldson geprägt. Diese drei Abende sind eine feinschmeckerische Verneigung vor dem witzigen Kinderbuch und dem wohl bezauberndsten und betörendsten Produkt der Kulinarik: dem Trüffel.

Drei Abende, drei Restaurants, drei Länder: Unser Reiseleiter, der Berliner Trüffelflüsterer Massimo Ferradino, erwartet Sie mit diesem wunderbar duftenden Pilz zunächst bei Sarah Hallmann und ihrer Küchenchefin Rosa Beutelspacher, die im Restaurant Hallmann & Klee den Trüffel deutsch interpretieren. Die Patronin und Gastgeberin hat nach einem akademischen Studium den Kochberuf erlernt, weil sie die einseitige Kopfarbeitet nicht ausfüllte. Sie arbeitete eine Zeitlang im Restaurant Facil unter Küchenchef Michael Kempf und im ehemaligen Margaux unter Michael Hoffmann. Zum fünfgängigen Menü werden Sie hier die Weine vom Weingut Paul Christian Saalwächter trinken. Die Familie Saalwächter betreibt seit 1872 Weinbau in Ingelheim, Rheinhessen. Hier finden sich viele alte Reben und kleinste Lagen. Sie denken ans Burgund? Wir auch.

Bei Michael Schulz im Restaurant Irma la Douce erwartet Sie ein Menü mit typisch französischem Einfluss. Der Küchenchef kommt aus dem Golvet, hat aber auch schon im Rutz und im ehemaligen Vau gekocht. „Ein hoch ambitioniertes Tüftler-Team kocht hier mit klarer Linie“, schreibt der Tagesspiegel. Die Weine des Abends kommen fast aus Frankreich, nämlich vom traditionsreichen VDP.Weingut Franz Keller. Hier arbeiten Friedrich und Fritz Keller daran, Weine zu schaffen, die das Terroir des Kaiserstuhls abbilden. Weine und Lebensart der französischen Nachbarn sind dabei Inspiration.

Der dritte Abend von und mit dem Trüffel-Händler, dem die SterneköchInnen vertrauen, findet bei Guido Vinci in der Fabrik 23 in Wedding statt. Hier wird der Pilz-Abend italienisch gestaltet. Dass er ein großer Virtuose des fine dining ist, hat Guido Vinci schon 2020 bei der eat! berlin bewiesen: er kombinierte die italienische Küche gekonnt mit neuen Aromen und Zutaten. Die begleitenden Weine des VDP.Weingutes Stigler kommen zugegebenermaßen nicht aus Italien, sondern auch vom Kaiserstuhl. Aber wenn Sie die wunderbare Regina Stigler und ihre Weine kennen, wissen Sie, es wird eine wunderschöne Reise weit über Italien hinaus.

Im literarischen Original vertreibt eine großmäulige Maus mithilfe von Grüffelogrütze gefährliche Tiere. Keinesfalls vertreiben werden wir Massimo Ferradino, unseren Trüffelo, schließlich ist er der eat! berlin Premium-Trüffelhändler. Überzeugen können Sie sich davon jeden Freitag und Samstag an seinem Stand in der Markthalle 9.

 

  • Fr. 5.3.
  • 5-Gang-Trüffelmenü mit Weinbegleitung
  • Fabrik 23
  • Gerichtstraße 23 | 13347 Berlin
  • Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr
  • 159,-

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Leave a reply

eat! Berlin
eat! Berlin