Neue Nationalgalerie
Außenansicht / Exterior view, 2021
© BBR / Marcus Ebener / Ludwig Mies van der Rohe / VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Das Golvet-Dinner in der Neuen Nationalgalerie

Wer himmelhoch jauchzt ist nicht immer automatisch danach am Boden zerstört. Ja, es heißt zu „Tode betrübt“, aber das Restaurant, das da himmelhoch über den Dächern Berlins thront heißt nun mal „Golvet“ und das heißt, vom Schwedischen übersetzt, Boden. Der Küchenchef der mit einem Stern im Guide Michelin ausgezeichnet ist, will hoch hinaus, ist ein richtiger Überflieger und das im zarten Alter von 29 Jahren. Zuvor kochte der hochtalentierte Jonas Zörner gegenüber im Facil bei Michael Kempf und bei Heiko Nieder im The Dolder Grand in Zürich. Zörners Kochstil ist präzise, filigran und im perfekten Maß kleinteilig. „Himmlisch“, möchte man da fast sagen. Und weil wir Jonas grad so über den Klee loben, vergessen wir natürlich seinen ebenso grandiosen Sommelier José Muñoz Vinagre nicht… er sorgt gerne dafür, dass man mit einem leichten Flieger (im Sinne von Schwips) heim kommt. Er kümmert sich an diesem Abend um die Weinauswahl.

golvet-neu-facts

In unmittelbarer Nähe des Gebäudes in dem das Golvet residiert, liegt eine Sehenswürdigkeit von Weltruf. Die „Neue Nationalgalerie“ war Mies van der Rohes letztes eigenständiges Werk. Kurz nach der Einweihung starb dieser großartige Architekt und Designer. Seit 2015 wurde das großartige Bauwerk nun saniert und umgebaut vom Architekturbüro David Chipperfield und erst seit kurzem steht es der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung.

Als erstes Gourmetfestival dürfen wir mit der eat! berlin und dem Golvet in den Räumen des Museums dinieren. Nachbarschaft verbindet! Alles andere wäre auch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

Genießen Sie also an diesem Abend einen absoluten „Once-in-a-lifetime-Event“. Ein Abend gestaltet von Zörner, Vinagre, Chipperfield, Calder und van der Rohe. Ja richtig, nicht mehr alle davon weilen unter uns, aber wir sind uns sicher, dass sie uns zuschauen. Vom Himmel aus möchte man fast sagen.

Es gibt 7 Gänge mit Weinbegleitung und die Möglichkeit in intimem Rahmen die Ausstellung von Alexander Calder zu besichtigen.

  • Mo. 1.11.
  • Besichtigung der Calder-Ausstellung, 7-Gang-Menü inkl. Weinbegleitung vom Restaurant Golvet, umgeben von den Kunstwerken von Alexander Calder
  • Neue Nationalgalerie
  • Potsdamer Str. 50 | 10785 Berlin
  • Einlass: 18.30 | Beginn: 19.30 Uhr
  • 339,-
Team Golvet

eat! Berlin
eat! Berlin