Crumble in the Jungle

This post is also available in: English

Florian Glauert
Florian Glauert

Florian Glauert erweckt den Kultort wieder zum Leben

Mal sehen, was im Dschungel läuft?“, sangen Anette Humpe und Ideal. Das wollten wir auch noch einmal wissen. Zur eat! berlin bespielen Florian Glauert (2 Hauben) vom Restaurant DUKE und das Team des ELLINGTON HOTELS die Räume des legendären Dschungel-Restaurants in der Nürnberger Straße noch einmal neu.

Doch vor dem Restaurant war der Nachtclub: Wahnsinnig, unglaublich, abgefahren – wenn man mit all denen spricht, die einst im legendären Dschungel noch Party machen durften, muss man als Spätgeborener neidisch werden. In den 70er- und 80er-Jahren war der Nachtclub in der Nürnberger Straße der place to be, wenn man zur angesagten Szene gehören wollte. Das Publikum war schrill und bunt: In den Räumen eines ehemaligen Chinarestaurants herrschte buntes Treiben, Transvestiten, Lesben und Schwule feierten mit Heteros, der Club wurde Synonym für ein antibürgerliches, dekadentes Nachtleben.

Von den Alternativen und Punks setzte man sich mit Neonlicht, viel Chrom und schicken Klamotten auch optisch ab, man trank Sekt statt Bier und liebte den Luxus, den man sich gar nicht unbedingt leisten konnte. Künstler und Musiker wie Blixa Bargeld, Nick Cave, Romy Haag, Salome oder Martin Kippenberger zählten zu den Stammgästen. Und auch für internationale Stars war der Westberliner Dschungel ein Magnet: Mick Jagger, David Bowie oder Barbra Streisand, um nur ein paar Namen zu nennen, denn alle waren hier.

In den 90ern nach dem Mauerfall zog die Szene dann lieber durch die Technoclubs im gerade entdeckten Ostberlin. Der Dschungel musste sich wieder neu erfinden. Die Inhaber hatten die Idee, in den Räumen einen hellen, durchgestylten Esstempel mit „California Cuisine“ umzusetzen, frühes „Fine dining“ von bunten Tellern mit überraschenden Kreationen aus frischen Produkten und internationalen Spezialitäten, mit viel asiatischem Flair und ganz ohne die Rituale von Gourmet-Restaurants serviert.

Das Team des ELLINGTON HOTELS, zu dem die einstigen Räume heute gehören, wird das Kultrestaurant zur eat! berlin nochmals beleben. Im historischen Gebäude wird jenes Flair der 90er-Jahre entstehen, stilecht mit der Musik jener Zeit. Florian Glauert, Küchenchef des Hotelrestaurants DUKE hat sich passend zum Anlass auch die alte Speisekarte von damals vorgenommen und unter dem Motto „Crumble in the Jungle“ ein spannendes kalifornisch-asiatisches Menü zusammengestellt. Es leben die Neunziger, oder um es noch einmal mit Ideal zu sagen: „Wir fühlen uns gut, wir steh´n auf Berlin!“

 

  • Do. 1.3.
  • Cocktailempfang, 5-Gänge Menü mit Weinbegleitung
  • Ellington Hotel Berlin
  • Nürnberger Str. 50–55 | 10789 Berlin
  • Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr
  • 129,-

eat! Berlin
eat! Berlin