30 JAHRE JUNGE SPITZENKÜCHE

Tobias Bätz, Marco Rückl und Iris Bettinger, Alexander Dressel © JRE

JEUNES RESTAURATEURS D’EUROPE FEIERN JUBILÄUM UND TUN GUTES

…Also älter als 25 und nicht älter als 37 muss man sein. Man muss über eine mehrjährige Erfahrung als Gastronom verfügen und in mindestens drei angesehen Restaurantführern Erwähnung finden. Dann muss man noch von mindestens zwei Mitgliedern empfohlen werden, wird dann von zwei Mitgliedern besucht und die fachliche und menschliche Eignung wird überprüft. Danach wird offen über die Mitgliedschaft abgestimmt und man bekommt den begehrten Aufnäher JRE auf die Kochjacke genäht. Sie finden, dass das irgendwie nach einer Motorradgang klingt? Wir auch. Und wir finden es richtig gut.

Nicht umsonst ist die Jeunes Restaurateurs d’Europe Deutschland, also JRE, seit vier Jahren unser Partner. Das liefert uns zwar keinen Schutz vor rivalisierenden Gourmetfestivals, aber ganz viele, wahnsinnig talentierte Köchinnen und Köche, die gerne mit uns kochen.

Unter anderem kamen wir über diese Vereinigung von jungen Spitzenköchen an Größen wie Alexander Herrmann, Alexander Dressel, Alexander Huber, (nein, nicht alle heißen Alexander), Iris Bettinger, Benjamin Biedlingmaier, Valentin Rottner, Sascha Stemberg und viele andere. Es ist uns eine große Ehre, dass JRE ihr 30jähriges Jubiläum im Rahmen der eat! berlin feiern werden.

Bei Druckschluss konnten wir noch nicht genau sagen, welchen Umfang die einzelnen Abende haben werden. Deshalb lesen Sie hier noch nicht, wo der Ort der Veranstaltungen sein wird. Sobald alle Details geklärt sind, werden wir Ihnen auf unserer Webseite mitteilen, wo die Eventreihe stattfinden wird. Soviel ist sicher: Sie werden gut essen, gut trinken und Gutes tun. Was will man mehr?

 

Gutes tun

Besonders freut uns, dass die Köchinnen und Köche die Eventreihe als Benefizveranstaltung ausrichten. Jedes Ticket kostet einheitlich 199 €, davon kommen 50 € direkt der DKMS Deutsche Knochenmarkstiftung zugute. Was darüber hinaus am Ende der Veranstaltungsreihe an Gewinn übrigbleibt, wird zusätzlich an die Organisation überwiesen.

DKMS schafft Aufmerksamkeit für Blutkrebserkrankungen und deren Behandlung und wendet sich mit großem Engagement an Menschen, die bereit sind, Knochenmark zu spenden. Weltweit sterben immer noch zu viele Patienten an den Folgen einer Blutkrebserkrankung. Die DKMS will allen Menschen Hoffnung schenken.

 

Fr. 26. 2. – Die Eröffnung der JRE Geburtstagswoche

Schon an diesem Abend zeigen uns die JRE wo kulinarisch der Hammer hängt! Sterneköchin Iris Bettinger, Zweisternekoch Tobias Bätz, die Sterneköche Alexander Dressel, Benjamin Maerz und Harald Rüssel geben sich ein Stelldichein und werden uns mit jeweils einem Gang ins Schlaraffenland entführen.

Tobias Bätz
Experience, Favourites und Action, das sind die drei Gourmetwelten von Tobias Bätz. Er ist Küchenchef im Restaurant Alexander Herrmann, dort erlebt man die absolute Experience: Foodentertainment vom Feinsten, kreativ, lustvoll, unprätentiös, spannend und ohne Allüren. Highend Küche mit Kopfkino. Ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen.

Iris Bettinger
Haute Cuisine und Bodenständigkeit gehen im traditionsreichen Familienbetrieb eine gelungene Liaison ein. Denn Sterneköchin Iris Bettinger kocht vielseitig, mal französisch-klassisch inspiriert, mal mit regionalen Aspekten gespickt, mal gekonnt mit exotischen und fernöstlichen Nuancen verfeinert und immer fantasievoll.

Alexander Dressel
Alexander Dressel setzt für seine Kreationen im Gourmetrestaurant Kabinett F.W. in Potsdam konsequent auf qualitativ hochwertige Produkte von vorzugsweise regionalen Erzeugern. In seinem Restaurant 1847 serviert der Sternekoch eine alpine Landhausküche mit innovativer Interpretation deutscher Kulinarik.

Benjamin Maerz
Benjamin Maerz hat den Beruf des Kochs von der Pike auf in der elterlichen Hotelküche gelernt. Gemeinsam mit seinem Bruder und Sommelier Christian schaffte er es mit seiner inspirativen Küche, für das damals noch unter dem Namen Rose bekannte Restaurant in Bietigheim-Bissingen 2013 einen Michelin-Stern zu erkochen.

Harald Rüssel
Regionale Produkte höchster Qualität stehen bei Harald Rüssel im Mittelpunkt. Das Landhaus nahe der Mosel stellt das Bodenständige in den Vordergrund. Hinter Rüssels Landküche verbirgt sich die sinnliche und geschmackvolle Begegnung mit einer Landschaft und ein spannendes Rendezvous mit Produkten, die von geografischen und klimatischen Besonderheiten geprägt sind.

Was wäre eine Eröffnung mit all diesen Hochkarätern ohne die passende Getränkebegleitung? Zu Beginn gibt es Champagner von Laurent Perrier, danach feine Mosel- und Saarweine von Nik Weis. Sein VDP.Weingut Nik Weis – St. Urbans-Hof kennen viele von Ihnen aus vergangenen eat! berlin Veranstaltungen. Auch vom fränkischen Winzerhof Christian Stahl gibt es an diesem Abend Weine, „mit Herz und Kern“, wie er selbst schreibt.

 

  • Fr. 26.2.
  • Adresse: Wird so bald bekannt hier veröffentlicht
  • Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr
  • 199,- (inkl. 50,- Spende für die DKMS)

Benjamin Maerz © JRE

Ruth und Harald Rüssel © JRE

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Leave a reply

eat! Berlin
eat! Berlin