WEIL RAUE AUCH NIZZA CANNES

Steve Karlsch und Tim Raue © Nils Hasenau

DER MONACO-TIM UND DIE AROMEN DER CÔTE D’AZUR

Wie stark die Aromen einer Region sein können, erfährt man wohl am besten am Mittelmeer. Ob man nun auf der griechischen Halbinsel, auf Sizilien, in Kroatien oder an der Côtes d’Azur steht, fast möchte man meinen, man würde die Gegend allein am Duft erkennen. In all diesen Regionen ist die Kompetenz im Umgang mit Fisch, die hervorragenden Olivenöle und ein ausgeprägter Hang zu gutem Wein auffällig. Wie exzellent Tim Raue auch die bürgerliche Küche des Mittelmeeres versteht, hat uns der Zweisternekoch schon an einem eat! berlin Abend zu „Raues zweiter Heimat“ Sizilien gezeigt.

In seiner Brasserie Colette nimmt er sich dieses Mal der wunderbaren Aromatik Nizzas an. Die fünftgrößte Stadt Frankreichs an der französischen Riviera bezaubert durch eine pittoreske Altstadt, die Küche zeichnet sich durch die Verwendung von Olivenöl, regionalen Gemüsesorten und Fisch aus. Und das Fürstentum Monaco und Italien sind auch nicht weit …

Wir freuen uns sehr auf die neue Seite seiner Kochkunst, die Tim Raue mit diesem Abend „aufschlägt“. Ein besonderes Augenmerk wird er dabei eben auf Olivenöl legen und dass er das von Nicolas Alziari verwendet, ist dabei nur konsequent. Schließlich ist dies die letzte verbliebene Ölmühle in Nizza, sie verarbeiten ausschließlich regionale Oliven der Sorte Cailletier, die im Genueser Verfahren gepresst werden.

Die Aromen und Düfte Nizzas, die Kostbarkeiten des Meeres und das hinreißende Olivenöl von Alziari werden wunderbar von Weinen aus dem Süden Frankreichs ergänzt und begleitet.

Packen Sie Ihren Koffer für einen Ausflug mit Tim Raue und seinem Restaurantleiter Steve Karlsch an die Côte d’Azur und buchen Sie ein Ticket für diesen Abend!

 

  • Fr. 26.2.
  • 5-Gang-Menü mit Getränkebegleitung
  • Brasserie Colette Tim Raue
  • Passauer Straße 5-7 | 10789 Berlin
  • Beginn: 19.00 Uhr
  • 150,-

Brasserie Colette Tim Raue © Nils Hasenau

Wir freuen uns über Ihren Kommentar.

Leave a reply

eat! Berlin
eat! Berlin