mit Heiko Antoniewicz

Bereits 2017 begeisterte Heiko Antoniewicz gemeinsam mit Sebastian Frank während eines Flavour-pairing-Abends in sieben Gängen. In diesem Jahr zündet der „Pyrotechniker des Gaumens“ erneut ein kulinarisches Feuerwerk. Wir versprechen Ihnen, dieses Spektakel wird nicht weniger pompös. Denn der ehemalige Sternekoch Antoniewicz weiß, wo´s erfolgreich langgeht: Er ist der bislang jüngste „Koch des Jahres“, war Deutscher Lachsmeister, Sieger der Noilly Prat Trophy und ist heute als Geschäftsführer und kreativer Kopf der Antoniewicz GmbH ein international gefragter Berater, wenn es um innovative kulinarische Konzepte geht.

Diejenigen, die bereits in seinem Kochbuch mit dem schlichten Titel „Vegetarisch – Green Glamour“ schmökerten, wissen, dass das Wörtchen „glamourös“ nur annähernd beschreibt, was er an diesem Abend auftischt: Exzellente „vegetane“ Köstlichkeiten gepaart mit einer detailversessenen, technisch-geprägten Avantgarde-Küche. Antoniewicz setzt das pure Gemüse in Szene und betreibt dabei (fast) keine Effekthascherei. Und wenn, dann nur, um Sie in seinen kulinarischen Bann zu ziehen. So kreiert er unglaublich prägende Genusserlebnisse: Denn sein ausgeklügeltes Spiel mit den „gemüsigen“ Aromen ist extraordinär! Ihm geht es nicht um Ideologie, sondern um Sinnlichkeit, Genuss und Raffinesse.

Entdecken Sie dazu die Weine von Winecaretaker Nico Espenschied vom Weingut Espenhof. Sein Credo: „Keine künstlichen Schönungsmittel oder extensive Bodenwirtschaft. Lieber Naturverbundenheit und naturbelassene Weine. Möglichst unkonventionell, autochton und vor allem lebendig! Wir probieren alles aus, was nicht geht. Wir lassen geschehen und sind ungeduldig.“ Auch diesen Spitzen-Abend moderiert die zauberhafte Maris Hubschmid.

 

  • Sa. 23.2
  • Vegetarisches 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung
  • Restaurant in der Max-Schmeling-Halle
  • Falkplatz 1 | 10437 Berlin
  • Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr
  • 159,-

 

Kulinarische Stillleben – Gemälde von Mathias Roloff
Begleitausstellung zur Vevolution während der eat! berlin 2019
In Zusammenarbeit mit der Galerie Christine Knauber

Heiko Antoniewicz

Heiko Antoniewicz, a globally indemand consultant on innovative culinary concepts, is known as the „Pyrotechnic of the Palate“ and was the youngest-ever „Chef of the Year.“ His vegetarian cookbook has the tagline „Green Glamour,“ but „glamorous“ is a weak word for the fantastic creations he’ll be plating on this evening: incredible „vegetan“ delights paired with a meticulous avant garde mindset that is unafraid to incorporate technology. It’s not about ideology for him, but rather sensibility, pleasure and refinement.

The food will be skillfully accentuated by Nico Espenschied from Weingut Espenhof — a dream pairing of tastes, aromas, textures and plant-based possibilities. The evening will be moderated by the enchanting Maris Hubschmid.

  • Sa. 23.2.
  • vegetarian 5-course menu with accompanying wines
  • Restaurant in der Max-Schmeling-Halle
  • Falkplatz 1 | 10437 Berlin
  • Admission: 06:30 pm | Start: 07:00 pm
  • 159,-

eat! Berlin
eat! Berlin