Soulkitchen

This post is also available in: English

C. Hauser, M. Gleiß, A. North (hinten), K. Grünebaum, A. Anker, M. Schulz (v.li.)
C. Hauser, M. Gleiß, A. North (hinten), K. Grünebaum, A. Anker, M. Schulz (v.li.)

Fête de la cuisine im einfallsreich

You will always find me in the kitchen at parties – war der große Hit von Sänger Jona Lewie in den 80er Jahren. Der schönste Platz bei Einladungen und Feten ist ja tatsächlich immer die Küche. Man sitzt oder steht gelassen rum, nahe an den Essens- und Getränkequellen, trifft alle Leute und kriegt alles mit, weil jeder andere Gast hier unweigerlich vorbeikommen muss. Warum also nicht gleich ein ganzes Konzert in die Küche verlegen, meint die engagierte Veranstalterin Katja Grünebaum und lädt deshalb Bands und Sänger in ihre schicke Eventlocation in Charlottenburg ein.

Im einfallsreich finden rund 70 Gäste Platz, mit Blick auf die Profiküche. Dabei treffen sie auch ganz zwanglos auf einige der Stars der Neuen Berliner Cuisine, die sie mit jeweils einem Gang verwöhnen werden. Zugesagt haben bereits Michael Kempf (drei Hauben) vom Facil, Arne Anker (zwei Hauben) vom Pauly Saal, Matthias Gleiß (drei Hauben) vom Volt, Christoph Hauser (eine Haube) vom Herz & Niere Restaurant, Michael Schulz vom neuen Golvet und Tobias Gunter vom Strandbad Mitte, der sonst auch die Events im einfallsreich bekocht. Für das Dessert sorgen Kai Michels von der zu Recht vielbejubelten Pâtisserie Jubel in Prenzlauer Berg und Käse-Guru Fritz Lloyd Blomeyer, der die Berliner Spitzengastronomie mit deutschem Käse von kleinen Manufakturen beliefert.

„Es wird ganz locker werden“, sagt Katja Grünebaum, „ohne Sitzordnung und ohne feste Plätze, wir wollen, dass die Gäste unsere Räume einfach erobern. Es geht uns um die Freude an exzellenten Speisen, um die tollen Menschen aus der Gastronomie und ihre Geschichten. Gute Laune und viel Musik sollen im Vordergrund stehen.“ Sie fungiert selbst als versierte Gastgeberin, bei der Weinauswahl und im Service wird sie an diesem Abend höchst professionell unterstützt von Gunnar Tietz (Grand Cru Select), den viele noch aus seiner Zeit als Chefsommelier des First Floor kennen, von David Arnold von der gleichnamigen Weinagentur und von der versierten Sommelière Silke Gau aus dem französischen Restaurant Lamazère. Auch ein paar Überraschungsgäste aus der Gastroszene werden erwartet.

Für den entsprechenden Livesound sorgen der Songwriter Fabian Haupt, der schon im Vorjahr bei der Küchenparty die Seelen der Gäste zum Schwingen brachte, und Astrid North, frühere Sängerin der Cultured Pearls und eine der schönsten Soulstimmen Berlins. Zum Ausklingen und Tanzen legt dann DJ Jan passende Küchenmusik auf, und nur die kommt dann aus der Konserve, versprochen.

  • So. 25.2.
  • 12 kleine Gänge mit Weinbegleitung und Livemusik
  • einfallsreich Berlin
  • Leibnizstraße 38 | 10625 Berlin
  • Einlass: 16.30 Uhr | Beginn: 17.00 Uhr
  • 149,-

eat! Berlin
eat! Berlin