SASCHA MIT DEN DREI HAUBEN IN DER MARKTHALLE

This post is also available in: English

DAS TEMPORÄRE STERNERESTAURANT

Mittwoch, 1. März 2017, 19 Uhr

 

s_kueche_05-2015_by_augenstoff-6060

Winzerhof Stahl

Wie sich die Arminius-Markthalle entwickelt hat, das hat uns nachhaltig beeindruckt. Nahmen wir sie vor einigen Jahren noch als etwas rumpelige Moabiter Institution wahr, hat sich hier binnen kurzer Zeit ein wahres Gastroparadies entwickelt. Viele teilweise sehr gute Restaurantkonzepte haben sich hier etabliert, das „Rosa Lisbert“ wurde sogar von den Berlin Partnern zum „Szenerestaurant des Jahres“ gekürt.

Chapeau sagen wir, da wird es jetzt aber Zeit für einen ganz echten und schillernden Sternekoch: Seit 151 Jahren bewirtschaftet die Familie Stemberg das Restaurant „Haus Stemberg“ in Velbert. Dabei gelingt der Spagat zwischen rustikaler Wirtshausküche und Hochgastronomie, wie kaum einem Zweiten in Deutschland.

 


Auf der Webseite  schreiben die Stembergs: „Bereits bei Walter Stemberg als Küchenchef lautete die Devise „Zwei Küchen von einem Herd“. Diese Tradition wird auch in 5. Generation mit Sascha Stemberg  als Küchenchef fortgeführt. Die Gäste können hier Gerichte der heimatlichen Landschaft und der neuen Kochkunst, wie Sascha Stemberg sie präsentiert, genießen. Das bodenständige, heimatverbundene Kochen mit den besten Produkten, wenn möglich aus der Region, hat er vom Vater gelernt und übernommen.

Wer Appetit auf Steinbutt, Kaisergranat, Languste oder Hirschrücken hat, kommt ebenso auf seine Kosten wie die Gäste, die Sascha Stembergs rustikale Kreationen wie gebratene Blutwurst, Königsberger Klopse vom Kalb oder hausgemachtes Tatar mögen. Die facettenreiche und feine internationale Küche hat er von seinen „Wanderjahren“ mit nach Velbert gebracht. Gerade die Kombination aus heimatverbunden Gerichten und moderner Küche à la Sascha Stemberg macht Haus Stemberg zu einer der beliebtesten kulinarischen Adressen.“

Als wir Sascha fragten, wen er denn gerne als Winzer dabei hätte, fiel sofort der Name Christian Stahl. Sascha schätzt nicht nur das Handwerk des fränkischen Winzers, die beiden sind auch Freunde. Der Winzerhof Stahl hat eine ziemlich gute Etikettensprache gefunden. Sie unterscheiden ihre Weine in „Feder­Stahl“, unter diesem Label werden leichte „easy­drinking“ Terrassenweine abgefüllt, es folgt der „Damaszener­Stahl“ für Weine mit stark handwerklichem Bezug und hoher Qualität. Die besten Weine werden als „EdelStahl“ etikettiert. Zudem gibt es noch die Serie „Ehl­Stahl“ ein „Zweimännerwein“. Christian Stahl und Andreas Ehl warfen ihre Talente und Kenntnisse zusammen und kre ierten diese spannende Serie. Bestimmt wird Christian ein Fläschchen davon mithaben.

Sascha Stemberg macht das, was sich in Berlin schon unter dem Wort „pop up“ etabliert, vielleicht sogar schon ein bisschen verbraucht hat. Nennen wir es lieber Temporäres Sternerestaurant in einer wirklich wunderschönen und ungewöhnlichen Umgebung.

6-Gänge Menü inkl. Weinbegleitung
Einlass: 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Tickets: 129,00€

Arminius Markthalle Moabit, Arminiusstraße 2-4, 10551 Berlin

button-neu

eat! Berlin
eat! Berlin