Einfach fesselnd

This post is also available in: English

theNOname

Ein rundum fesselnder Abend für alle Sinne: Das theNOname zeigt, dass Bondage und Kulinarik viele Gemeinsamkeiten haben. Hingabe, Handwerk, Ästhetik und Genuss spielen bei beiden eine entscheidende Rolle. Rope-Artist, Coach und Fotograf Dan Apus Monoceros und seine männliche Begleitung, Freunde des Hauses, begleiten den Abend mit zwei ganz unterschiedlichen Performances, während Chefkoch Tim Tanneberger seine kulinarischen Künste walten lässt.

Dass der Mann ebenfalls viel von Handwerk, Hingabe und Genuss versteht, hat er schon im eins44 unter Beweis gestellt. Jetzt macht er seinem guten Namen im theNOname alle Ehre. Hier bildet er ein perfektes Genuss-Team mit Sommelière Sarah Buchbinder und Gastgeber Mathias Raue. Sarah zeichnet beim Dinner verantwortlich für die erlesene Orange-Weinbegleitung der sechs Gänge als sinnvolle Ergänzung dieses rundum spannenden Abends.

Unter Orange-Weinen versteht man in der Regel Weißweine, die maischevergoren werden wie eigentlich sonst nur Rotweine.

Dadurch entsteht eine Orangefärbung, die Weine ziehen Gerbsäure, es entsteht ein komplett neues, faszinierendes Geschmacksbild. Diese besonderen Tropfen werden ohne Schwefel und mit minimaler Intervention abgefüllt. Getreu dem Motto #nolimitsnoboundaries laden wir alle Gäste ein, sich dem sensorischen Erlebnis zu öffnen.

  • Do. 3.11.
  • 6-Gang-Menü mit Weinbegleitung
  • Restaurant theNOname
  • Oranienburger Str. 32 | 10117 Berlin
  • Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr
  • 199,-

Dan Apus Monoceros

Tim Tanneberger © Florian Kottlewski

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

eat! Berlin
eat! Berlin