Das verflixte siebente Mal

Sven Oswald und Ralf Zacherl © Pia Negri

Bunt und gesund mit Theo Tintenklecks

Seit 2015 veranstaltet eat! berlin alljährlich mit My Theo e. V. eine globale Unterrichtsstunde. In den vergangenen Jahren bereiteten Grundschülerinnen und -schüler zusammen mit Kochprofis eine gesunde Mahlzeit zu und aßen danach zusammen. So erlebten schon die Jüngsten, wie man sich gut und nachhaltig ernähren und dabei auch noch sehr viel Spaß haben kann.

2021 wird dieses großartige Kochen mit Kindern zum siebten Mal stattfinden. Leider bringen Corona-bedingte Maßnahmen besondere Einschränkungen für Schulen und Gastronomen mit sich. Verflixt!

In den vergangenen Monaten haben wir alle gemerkt, wie wichtig es ist, digitale Prozesse mit traditionellen Lehr- und Lernformen zu verbinden. Der Verein rund um die beliebte Theo Tintenklecks-Figur vernetzt schon seit Jahren Grundschüler zum gemeinsamen Lernen.

Nichts liegt nun näher, als eine digitale Kochsendung zu planen. Wenn es die behördlichen Maßnahmen im Februar möglich machen, wird Ralf Zacherl zusammen mit Schulkindern eine schmackhafte Mahlzeit zubereiten. Schritt für Schritt entsteht so ein gesundes Gericht, das uns auf den Frühling einstimmen soll.

Im Livestream können die Zweit- bis Viertklässler verschiedener Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet zuschauen und mitkochen. Außerdem können sie sich im gemeinsamen Unterricht via Internet mit Partnerklassen aus anderen Ländern über gesunde Ernährung, unterschiedliche Tischkulturen und Jahreszeiten austauschen. So werden kleine Kochkünstler spielerisch und kindgerecht anregt, über den eigenen Tellerrand zu schauen.

„Unsere Gesellschaft befindet sich durch Globalisierung und Digitalisierung in einem tiefgreifenden Veränderungsprozess, von dem auch die Schule als Institution betroffen ist. Bereits an Grundschulen müssen neue Lerninhalte und -methoden in den Mittelpunkt gerückt werden. Diese verstärken den Bedarf an digitalen Medien. Unser Ziel ist es, eine digitale Schule einzurichten.“ Dies ist seit vielen Jahren Auftrag und Motivation für Sylvia Hahnisch, Initiatorin des Bildungsmoduls „Die Erde mein Zuhause“. Wir werden sie weiter dabei unterstützen.

eat! Berlin
eat! Berlin