SCHNAPS ZAHLEN

This post is also available in: English

KULINARISCHES BERLIN IN „MAMPES NEUE HEIMAT“

Freitag, 3. März 2017, 19 Uhr

 

s_mampe-7007 s_15_160727_hausregal-eingangMampe ist Berlin. Und das seit über 160 Jahren. Als älteste, noch existierende Schnapsmarke der Stadt steht MAMPE aber nicht nur für vorzügliche Spirituosen,  sondern auch für eine unglaubliche Geschichte und unzählige weitere Geschichten.

So titelte der Berliner Optiker Ruhnke in der Frühzeit der Werbebranche auf Straßenbahnen „Sind‘s die Augen, geh‘ zu Ruhnke!“ Die Berliner mit ihrem lockeren Mundwerk dichteten damals um: „Sind‘s die Augen, geh‘ zu Mampe, gieß‘ dir einen auf die Lampe. Kannste allet doppelt sehen, brauchste nicht zu Ruhnke gehen!“

 


Genau diesem doppelten Sehen verdanken wir den uralten Begriff Schnapszahl, denn so kann aus einer 2 schon mal eine 22 oder einer 7 eine 77 werden. Heute noch sind für viele Menschen Schnapszahlen Glücksbringer, nach denen zum Beispiel gerne das Datum für besondere Festtage ausgesucht wird.

Was kann also schon schief gehen wenn am Abend des 3.3. genau 44 Menschen zum Preis von 111 Euro zu einem kulinarischen Erlebnis voller hochprozentiger Überraschungen zusammentreffen? So viel sei verraten: 11, 22 und 33 sind dabei feste Größen.

Neben ausgesuchten, vom Gastgeber MAMPE nur für diesen Abend kreierten Drinks und Spirituosen dreht sich alles umvom Sternekoch Alexander Koppe neu interpretierter Berliner Küche auf höchstem Niveau. Mit seinem einzigartigen, kulinarischen Stil zeichnet er sich durch seine Berliner Wurzeln und seine klassische Ausbildung mit einigen der besten Köche Deutschlands aus. Großen Wert legt Alexander Koppe auf regionale und saisonale Produkte sowie auf Speisen mit vollem Geschmack. Das Ergebnis ist eine moderne deutsche Küche, welche die Liebe zu seinem Heimatland Deutschland mit internationalen Highlights verbindet. Der gebürtige Berliner wirkt seit 2012 als Chef de Cuisine des Fine Dining Restaurants im andel’s by Vienna House Berlin und erhielt im November 2014 hierfür einen Michelin Stern.
Dass die 5-gängige Reise durch die Küchen und Rezeptbücher der Stadt von korrespondierenden Weinen begleitet wird versteht sich bei einem Spirituosenhersteller von selbst. Kein Geheimnis bleibt die Location des Abends. MAMPES NEUE HEIMAT ist nicht nur echte Spirituosenmanufaktur sondern ein Ort an dem man Berliner Geschichte atmet.
Mit den nahezu sakralen haushohen Kappendecken, den riesigen Fenstern und dem typischen Backsteinmauerwerk bietetder Raum den perfekten Rahmen für diesen Abend. Hier spürt man den Geist Berlins – und das nicht nur wegen der hochprozentigen Spirituosen.
Eines sei noch gesagt: Damit den Gästen des Abends das Glück auch nach diesem Erlebnis hold bleibt, sollte man das Auto zu Hause lassen.

5-Gänge Menü inkl. Weinbegleitung, dazu drei korrespondierende Mampe Drinks (Aperitif, Zwischengang, Digestif)
Einlass: 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Tickets: 111,00€

Mampes Neue Heimat, Am Tempelhofer Berg 6, 10965 Berlin

button-neu

 

eat! Berlin
eat! Berlin