Joannis Malathounis

This post is also available in: English

Joannis Malathounis

modern greek cuisine zu Gast in Berlin

Das Restaurant Malathounis ist das einzige griechische Sternerestaurant außerhalb Griechenlands. „Der Feinschmecker“ gibt sich ein wenig bescheidener und bezeichnet das Restaurant „nur“ als das beste griechische Restaurant Deutschlands. Anna und Joannis Malathounis (2 Hauben) betreiben diese außergewöhnliche Gaststätte im schwäbischen Remstal. Die beiden gelten als Begründer und Vorreiter der „modern greek cuisine“. Die kulinarischen Wurzeln hat Joannis Malathounis immer noch in der alten Heimat, aus deren klassischen Rezepten er eine gelungene Mischung aus griechischer Hausmannskost und international inspirierter Haut-Cuisine entstehen lässt.

Malathounis verarbeitet in seiner authentisch-mediterranen Küche neben Klassikern wie Weinblätter, Joghurt, Feta oder Oliven viel Fisch und Meeresfrüchte, aber auch frische Zutaten aus dem Umland. So entstehen spannende Cross-Over-Gerichte, wie „Zweierlei Oktopus“, gegart im Muschelsud mit marokkanischen Cocobohnen, schwäbischem Brokkoli und Kalamata Oliven, oder Malathounis Lieblingsdessert, die „Olivenöl-Schokolade“, die mit Feigen und einem Hasel-nussbaiser serviert wird. Und sogar der Retsina findet sich in seiner Küche wieder, in der Beurre-Blanc, die er zu seinen gefüllten Weinblättern mit Reis, Dill und Korinthen auftischen wird.

„Wie das Blut der Erde …“ so klingt es in unseren von Udo Jürgens infiltrierten Köpfen, wenn wir von griechischem Wein hören. Retsina kennt beinahe jeder. Aber haben Sie schon mal von Malagouzia, Assyrtiko, Vlachiko oder Xinomavro gehört? Aus diesen Rebsorten macht eine neue Generation griechischer Winzer fantastische Weine, die man hierzulande kaum kennt. Die autochthonen griechischen Weine profitieren von einer großen Vielfalt an Böden wie Lehm, Granit oder Vulkangestein. Denn so verschieden wie die griechischen Landschaften sind auch die Weine und ihre Anbaugebiete, es herrschen ganz unterschiedliche klimatische Bedingungen – von den zahlreichen Inseln im Mittelmeer bis hoch in die bergige 1000-Meter-Höhe des Pindos-Gebirges. Die neuen griechischen Weinbauern beleben traditionelle Anbau- und Ausbaumethoden ihrer Heimat wieder. Dazu nutzen sie die neuen Erfahrungen, die einige von ihnen beim Studium im Ausland gesammelt haben. Auch international beliebte Rebsorten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc oder Merlot werden heute in Griechenland zu beeindruckenden Weinen verarbeitet, ebenso übrigens wie der zu Unrecht geschmähte Retsina.

Auch Sonja (3 Hauben) und Peter Frühsammer, die Joannis Malathounis an diesem Abend ihre Küche überlassen werden, sind schon gespannt darauf, welche ungewöhnlichen Gerichte der Sternekoch aus seinen Lieblingszutaten zaubern wird. Die kompetente Weinbegleitung übernimmt Christos Tziolis, der in Charlottenburg die Weinhandlung Cava betreibt und als Fachmann für die Entwicklung des griechischen Weinbaus bekannt ist. Er wird sicher gerne dazu beitragen, Klischees und Vorurteile über griechischen Wein abzubauen.

  • Mo. 26.2.
  • 5-Gänge Menü mit Weinbegleitung
  • Restaurant Frühsammers
  • Flinsberger Platz 8 | 14193 Berlin
  • Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr
  • 149,-

eat! Berlin
eat! Berlin