EXZELLENZ & EXZELLENT

Speisesaal in der Schweizerischen Botschaft

DINNER IN DER SCHWEIZERISCHEN BOTSCHAFT

Wir freuen uns wirklich sehr, dass der Botschafter der Schweiz, Dr. Paul R. Seger, die Pforten der wunderschönen Schweizerischen Botschaft für uns öffnet. Das Stadtpalais wurde 1870/71 für den Internisten Friedrich Theodor Frerichs errichtet. Vor 100 Jahren, im Herbst 1919, erwarb die Schweizerische Eidgenossenschaft das Gebäude und richtete darin die Schweizerische Gesandtschaft ein. Das Gebäude überstand die Germania-Baupläne der Nazis, sowie als einziger Bau im ehemaligen Alsenviertel auch die Kämpfe des 2. Weltkriegs und wurde im Mai 1945 von einem Stoßtrupp der Roten Armee im Rahmen des Sturms auf den Reichstag besetzt.

Nach dem Krieg wurde es Sitz der Heimschaffungsdelegation, zuständig für die Heimführung schweizerischer Staatsangehöriger aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten, und war später auch mit den faktischen Aufgaben eines Generalkonsulats betraut. Mit dem Bau der Mauer befand es sich unmittelbar an der Grenze zu Ostberlin und wurde 1973 auch formell Generalkonsulat des eingeschlossenen Berlins.

Nach der Wiedervereinigung und dem Entscheid des Bundestages, Berlin wieder zum Regierungs- und Parlamentssitz zu machen, wurde das Generalkonsulat 1992 in eine Außenstelle der Schweizerischen Botschaft umgewandelt. Im Sommer 2001, nach Umbau und Erweiterung um einen modernen Annex von Diener & Diener, wurde das Gebäude offizielle Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland.

Im historischen Teil des Gebäudes befindet sich ein kleiner, sehr feiner Ballsaal. Hier werden wir Platz nehmen und uns von Botschaftskoch Florian Schwitzke bekochen lassen. Das wären schon genug Asse im Ärmel, aber wir wären nicht die eat! berlin, wenn wir nicht noch eines drauflegen würden. Nämlich den schweizerischen Sternekoch Cornelius Speinle (2016 Gault&Millaus „Entdeckung des Jahres“). Seine Vita liest sich beeindruckend: Er kochte im „Gästehaus Erfort“ in Saarbrücken, im Restaurant „Jaan par Andre“ im Swissotel „The Stamford“ in Singapur und im „The Fat Duck“ in Bray bei London. Zumindest für diesen Abend kann er nun auch „Berlin“ mit in seine Vita aufnehmen, aber vielleicht haben wir ja Glück und er verliebt sich so in unsere Stadt, dass er gleich bleibt?

Das Menü startet nach dem Grußwort des Botschafters, der an dem Abend auch am Essen teilnehmen wird. Wir danken dem Botschafter wirklich sehr für seine Gastfreundschaft!

 

  • Fr. 21.2.
  • 6-Gang-Menü mit Weinbegleitung
  • Schweizerische Botschaft
  • Otto-von-Bismarck-Allee 4A | 10557 Berlin
  • Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr
  • 189,-

EXCELLENCY & EXCELLENT

Switzerlands ambassador, Dr. Paul R. Seger, opens the doors to the beautiful Swiss Embassy for us. Part of the historical building is a very fine ballroom. We will be seated and served a delicious dinner prepared by the embassy’s chef Florian Schwitzke. That would be enough aces up our sleeve, but it would not be eat! berlin, if we could not add another ass to the game: Swiss star chef Cornelius Speinle (2016 Gault&Millaus „Discovery of the year“). The menu starts after opening words from the ambassador, who will be attending the dinner. Thank you very much for your hospitality, excellency!

  • Fr. 21.2.
  • 6-course menu with accompanying wines
  • Schweizerische Botschaft
  • Otto-von-Bismarck-Allee 4A | 10557 Berlin
  • Admission: 6:00 pm | Start: 7:00 pm
  • 189,-

Cornelius Speinle

eat! Berlin
eat! Berlin