EINE SICHERE BANK

Ehemalige Schalterhalle

Ballsaal Hotel de Rome

UNSER PARTNERDINNER MIT JRE & PARMIGIANO REGGIANO

Kredite sind Käse. Zumindest im italienischen Emilia Romagna. Dort wird Parmesan als Sicherheit für Kredite akzeptiert! Die Privatbank Credem lagert die Käselaibe eines Erzeugers für die Zeit des zweijährigen Reifeprozesses ein. Sollte der Kunde den Kredit abschließend nicht tilgen können, tauscht die Bank ihn auf dem Markt gegen Bares. Hierzulande ist diese Art der Kreditvergabe noch nicht populär. Allerdings passen Banken und Käse trotzdem gut zusammen – in unserem Fall zumindest. Denn an diesem Abend im Ballsaal des Hotel de Rome – seines Zeichens ein ehemaliges Gebäude der Dresdner Bank – geht es auch um Parmegiano Reggiano.

Den unwiderstehlichen Parmigiano Reggiano. Die Provinzen, aus denen Milch und Käse stammen, sind per Gesetz festgelegt. Ursprungsgebiete dieses besonderen Käses sind laut DOP-Vorschriften nur die Provinzen Parma, Reggio Emilia, Modena und Bologna (links des Flusses Reno) und Mantua (rechts des Flusses Po). Über 32 Prozent des dort produzierten Parmigiano werden exportiert, den Rest verspeisen die Einwohner Italiens.

Es geht also um Käse und es geht um das Bankenwesen, das ja bekanntlich auch italienischen Ursprungs ist. „Il conto per favore“, ruft man ja nicht nur im Restaurant, sondern auch in der Sparkasse. Die Akteure des Abends haben also nicht nur mit Genuss, sondern auch mit Banken etwas zu tun. Was, das erzählen sie uns an dem Abend. Einer dieser Akteure ist der Küchenchef des La Banca Davide Mazzarella. Er arbeitete schon häufig mit den Starköchen aus Italien zusammen.

Und wo wir schon bei Sternen sind: Mit dabei ist bei diesem Bankendinner Iris Bettinger. Ihre „interregiomediterraneurasische“ Küche im Restaurant Reuter in Rheda-Wiedenbrück brachte ihr 16 Punkte im Gault&Millau und einen Michelin * ein, sie ist beim JRE dabei, der Vereinigung junger Köche in Europa. Als Botschafter des Parmigiano Reggiano reist ein weiterer JRE-Koch an: Valentin Rottner, ebenfalls mit 16 Punkten des Gault&Millau und * hoch dekoriert. Der Käsekenner schließt sein Restaurant Waidwerk in Nürnberg zu diesem besonderen Anlass und kommt mit kleiner Crew, um seine Liebe zum Parmesan ins Menü mit einfließen zu lassen.

Einige Weine kommen vom VDP.Weingut Münzberg – Gunter Keßler. Deren Mitarbeiter Florian Werner war Banker. Weitere Weine bringt Dr. Job von Nell vom VDP.Weingut Karl Schaefer mit. Auch was das angeht, ist also Verlass auf einen gelungenen Abend. Sie brauchen also nur noch Ihre Tickets. Käse als Währung wird hierfür übrigens nicht akzeptiert, aber Ihre Hausbank kennt bestimmt Alternativen des Zahlungsverkehrs. Obwohl …

 

  • So. 23.2.
  • 6-Gang-Menü mit Weinbegleitung im Ballsaal
  • Hotel de Rome
  • Behrenstraße 37 | 10117 Berlin
  • Einlass: 18.30 | Beginn: 19.00 Uhr
  • 169,-

SAFE BANK

This evenings venue, the ballroom of the Hotel de Rome, is a building that once housed a bank. In the Italian region of Emilia Romagna, Parmigiano Reggiano is so prized that a wheel of it can be accepted as collateral for bank loans. How fitting – we will dedicate this event to Parmigiano Reggiano, a hard cheese beloved the world over.

The minds behind the menu are just as credit-worthy: Executive chef Davide Mazzarella has called in some highly decorated help. On one side will stand Iris Bettinger, holder of 16 points in Gault&Millau and *. On the other: * star chef Valentin Rottner, an ambassador for Parmigiano Reggiano, also with 16 points in Gault&Millau. And because dolce vita and vino go beautifully together, the wonderful wines of VDP.Member Münzberg – Gunter Keßler and Dr. Job von Nell from VDP.Winery Karl Schaefer will fit the bill. Sounds pretty good, doesn’t it? And it will be, we promise!

 

  • Su. 23.2.
  • 6-course menu with accompanying wines in the ballroom
  • Hotel de Rome
  • Behrenstraße 37 | 10117 Berlin
  • Admission: 6:30 pm | Start: 7:00 pm
  • 169,-

Iris Bettinger © Florian Hammerich // Valentin Rottner

Davide Mazzarella

eat! Berlin
eat! Berlin